Allgemein

Purple Reign: Eine Feier der Kreativität bei einer Prince-Tour und Paisley Park

Purple Reign: Das feiern der Kreativität auf einem Prince Tour und Paisley Park

Prince, der Musikuniversumlegende, hat definitiv einen bleibenden Eindruck auf die Kreativwelt hinterlassen. Viele Menschen würden sich glücklich schätzen, nur ein Bruchteil seiner Musikkarriere gewesen zu sein. Doch in Minneapolis, seiner Heimatstadt, kann man viel mehr als nur seine Musik und seine Geschichte erleben. Hier kann man sein Leben und seine Kreativität hautnah erleben, indem man den Paisley Park besucht und an einer Prince Tour teilnimmt.

Paisley Park, das Kreativitätszentrum, das Prince selbst entworfen hat, ist seit April 2016 für die Öffentlichkeit geöffnet. Es ist ebenso ein Ort, der den trauernden Fans des Künstlers die einzigartige Gelegenheit bietet, seine unglaubliche Kreativität und sein Vermächtnis zu ehren, als auch ein Ort, an dem man die Geschichte und Entwicklung der Musik von Prince hautnah erlebt.

Paisley Park beherbergt eine außerordentlich beeindruckende Sammlung von Gegenständen, von Fotos über Kleidung bis hin zu Instrumenten und natürlich jeder Menge Musik. Die Tour führt die Besucher durch das Studio, wo Prince zu Lebzeiten den Großteil seiner Musik aufgenommen hat. Hier kann man einige der Originalinstrumente und -ausstattungen sehen, die Prince selbst gespielt und genutzt hat. Es ist ein absolut atemberaubendes Erlebnis, wenn man sich vorstellt, dass man im Studio ist, wo man berühmte Songs wie Purple Rain oder Sign ‚o‘ the Times aufgenommen hat.

Ein weiterer Höhepunkt der Tour ist der Soundstage, wo Prince mit seiner Band geprobt und performt hat, was viel über den Prozess und die Entstehung seiner Musik aussagt. Die Tour führt auch durch die private Wohnbereiche von Prince, darunter sein Schlafzimmer, wo er seine „Lieblingsthematik“ schrieb und komponierte. Hier bekommt man das Gefühl, wirklich in seiner Welt und in seinem kreativen Prozess zu sein.

Die Museumstour endet schließlich in dem Raum, in dem Prince seine Spendengala, „The Dance Electric“, veranstaltet hat. Hier kann man die Kostüme und Requisiten seiner vielen Musicals und Konzerte aus erster Hand bewundern. Der Sinn für Details und die einzigartige Ästhetik von Prince kommen in diesen Räumlichkeiten zum Leben, was auch ein Beweis seiner Kreativität ist.

In Minneapolis gibt es jedoch auch eine Fülle anderer Orte, die man besuchen kann, um Prince und seine Kreativität zu ehren. Den berühmten Jahrestag von Prince Todestag, der jährlich im April stattfindet, kann man am besten auf der „Official Prince Tribute“-Show-Festival erleben. Das Festival feiert Musiker und setzt sich dafür ein, Princes Vermächtnis zu bewahren. Es ist eine großartige Möglichkeit, Princes Erbe und Kreativität durch die Augen anderer Musiker zu erleben. Fans aus der ganzen Welt strömen zu dieser Veranstaltung und werden durch die Auftritte unglaublicher Künstler, die Princes Einfluss in ihren eigenen Musikstilen widerspiegeln, begeistert.

Man sollte jedoch darauf achten, dass Prince in Minneapolis nicht nur für seine Musik bekannt ist. Es gibt auch eine bemerkenswerte Essensszene, die oft von dem legendären Musiker beeinflusst wird. Das International Market Square, im Norden der Innenstadt von Minneapolis gelegen, ist bekannt für seine Street-Food-Szene und andere kulinarische Erlebnisse, die Prince inspiriert haben.

Ebenso gibt es das Icehouse, eine Live-Musik-Bar, die häufig bei der Nachbereitung showauftritte von Prince besucht werden. Hier kann man einzigartige musikalische Erlebnisse genießen, während man Princes Einfluss auf die Musikszene spürt.

Es ist auch wichtig, zu erwähnen, dass Prince einige wirklich coole Dinge für die Community in Minneapolis getan hat. Zum Beispiel hat er die People’s Organic Grower Grocery in der Innenstadt von Minneapolis eröffnet, die in erster Linie auf biologisch angebautes Obst und Gemüse spezialisiert ist. Er hatte auch seine eigene Kaffeemarke, die als „Prince’s Love Blend“ bekannt war und auch – natürlich nur auf „Purple Rain“-Farben – purpur gefärbt war.

Ein weiterer wichtiger Aspekt von Princes Kreativität und Erbe ist seine Mode. Während seiner Karriere hat er viele einzigartige und atemberaubende Outfits kreiert und getragen. In Minneapolis gibt es mehrere Boutiquen, die sich auf Pop-Up-Shops mit Princes Kleidung spezialisiert haben. Man kann hier das ein oder andere Stück von Prince ergattern oder einfach nur die außergewöhnliche Ästhetik seines Stils bewundern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Prince nicht nur ein Musiker war, sondern auch ein Meister der Kreativität. Paisley Park und Minneapolis bieten Princes Fans eine einzigartige Möglichkeit, seine Kreativität in seiner Heimatstadt live zu erleben und zu ehren. Egal, ob man ein treuer Fan von Purple Rain ist oder einfach nur daran interessiert ist, das Vermächtnis eines der größten Musiker aller Zeiten zu erleben, diese Tour und Reise nach Minneapolis werden definitiv ein unvergessliches Erlebnis sein. Von Paisley Park bis zu Princes Lieblingsrestaurants und Boutiquen – die Stadt bietet eine Fülle von Möglichkeiten, die Geschichte und Kreativität von Prince zu erleben.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"