Greenland

Heiße Quellen und Blubberndes – Grönlands Arktische Thermalpools

Grönland ist ein Land von atemberaubender Schönheit und wilder Natur. Hier gibt es so viele versteckte Juwelen, die es zu entdecken gilt, und unter ihnen sind einige der schönsten Thermalquellen des Landes. In diesem Artikel werden wir uns darauf konzentrieren, einige dieser Quellen zu erkunden und herauszufinden, warum sie zu den besten Reisezielen für die Abenteurer von heute gehören.

Die Thermalquellen Grönlands befinden sich aufgrund seiner geologischen Lage an der Grenze des Europäischen und des Nordamerikanischen Kontinentalplatten im Norden. Die geologischen Aktivitäten haben dazu beigetragen, dass sich in den Gebieten, in denen sie aktiv sind, heiße Quellen bilden, und das ist einer der Gründe, warum Grönland zu einem so begehrten Reiseziel geworden ist. Es gibt zahlreiche Thermalquellen in verschiedenen Größen und Formen, von den kleinen Pools in der Natur bis hin zu den großen öffentlichen Quellen. Hier werden wir einige der besten Thermalquellen in Grönland vorstellen, die Sie nicht verpassen sollten:

1. Uunartoq – Die „heiße Insel“

Uunartoq ist eine Insel im südlichen Teil Grönlands und eine der bekanntesten Thermalquellen des Landes. In der Bucht vor Uunartoq gibt es mehrere heiße Quellen, die in eine natürliche Bucht fließen, was zu einem erstaunlichen Badetempel führt. Das Wasser in der Quelle ist das ganze Jahr über 38 Grad Celsius warm, was es zu einem der wärmsten Thermalwasser in ganz Grönland macht.

2. Nunarssuaq – Die „Alpine Thermalquelle“

Die Thermalquelle in Nunarssuaq befindet sich im gleichnamigen unberührten Tal im Herzen der Qeqqata Gemeinde auf der Westseite Grönlands. Der Blick auf das Tal, die Berge und Gletscher ist unglaublich und das Baden im Becken ist eine unvergessliche Erfahrung. Die Quelle liegt auf einer Höhe von 320 Metern und ist daher auch als die „Alpine Thermalquelle“ bekannt.

3. Nasaasaaq – Die „geheimnisvolle heiße Quelle“

Die Nasaasaaq Thermalquelle ist ein weiteres fantastisches Reiseziel, das Sie in Grönland besuchen können. Diese heiße Quelle befindet sich auf einem Flußbett und wurde von den Wikingern genutzt. Es ist tief im Inneren der Landschaft versteckt und daher auch als die „geheimnisvolle heiße Quelle“ bekannt. Die Quelle ist klein und der Weg dorthin ist ein wenig schwierig, aber es lohnt sich, denn das Gefühl, in einem natürlichen Badebecken zu baden, ist unvergesslich.

4. Hvammur – Das „heißeste Wasser in Grönland“

Das „heißeste Wasser in Grönland“ finden Sie in Hvammur. Die Thermalquelle befindet sich in einer malerischen Landschaft mit Schneebedeckten Bergen und bietet einen Panoramablick auf die umliegende Landschaft. Das Wasser in der Quelle ist das ganze Jahr über heiß (55 Grad Celsius) und bietet eine beheizte Atmosphäre für das Baden.

5. Kulusuk – Das „grüne Paradies“

Kulusuk bietet eine weitere hervorragende Möglichkeit, die Thermalquellen Grönlands zu erkunden, während Sie gleichzeitig die Kultur und Tradition der Inuit kennenlernen. Die Quelle ist in der Nähe eines kleinen Dorfes gelegen, in dem Sie authentische Inuit-Kunst und Handwerk erleben können. Das Baden in der grünen Quelle unter dem Himmel von Grönland ist ein unvergessliches Erlebnis.

Fazit

Grönland ist ein Land mit einer unglaublich vielfältigen Landschaft und zahlreichen Thermalquellen, die das ganze Jahr über besucht werden können. Diese heißen Quellen bieten einzigartige Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Angeln, Kajakfahren und vieles mehr. Die heißen Quellen sind auch ein Ort des Friedens und der Ruhe, wo Sie sich von der Hektik des Alltags entspannen können. Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen hilft, die Thermalquellen Grönlands zu erkunden und eine unvergessliche Reise in dieses einzigartige Land zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"